«

»

Sep 19 2012

GregF: Die Wahrheit über den Roten Stern

Erebus hat für den BS01-Podcast weitere News von Greg Farshtey erhalten – diesmal geht es um die wahre Natur des Roten Sterns.

Achtung, hier folgen jetzt große Storyline-Spoiler! Lesen auf eigene Gefahr, ihr wurdet gewarnt!

Quelle: BZPower

„Mata Nui was supposed to be a self-sustaining system, and obviously, certain individuals played very important roles in maintaining it. In addition, it necessarily had finite resources for producing new beings to replace any lost in accidents, etc. Hence the red star — a being who died inside Mata Nui would be teleported to the red star where their essence would be transplanted into another body and they would be sent back. Unfortunately, as with so many things related to Mata Nui’s construction, it didn’t work very well. The teleporting „to“ worked but the teleporting „from“ didn’t, so a lot of newly revived dead folk were stuck on the satellite with no way to get back home.“

Zu gut Deutsch: Wer im Matoranischen Universum starb, wurde zum Roten Stern geschickt, um dort einen neuen Körper zu erhalten, sodass das Wesen seine Aufgaben im Matoranischen Universum fortsetzen konnte. Leider hat das System nicht so gut funktioniert. Die „Hinreise“ zum Roten Stern funktionierte, aber mit der Rückkehr haperte es, sodass viele frisch wiederbelebten Wesen auf dem Satelliten feststeckten und keinen Weg zurück hatten.

Bitte benutzt im Forum bis zum Sonntagabend (23.09.2012, 23:59) den [spoiler]-Tag! Diskutieren könnt ihr die Nachricht hier im Forum

Über den Autor

Nuhrii the Metruan

Nuhrii the Metruan

Nuhrii the Metruan war der Chefredakteur des Inoffiziellen Deutschen BIONICLE-Magazins, welches später zum Chronisten wurde, aus welchem wiederum das Chronist-Netzwerk hervorging. Er ist seit 2001 BIONICLE-Fan. Als Webmaster dieses Seitenverbundes steht er euch für Fragen und Anliegen zur Verfügung.