Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Hinter diesem tollen Namen verbirgt sich einfach nur ein Forum, wo ihr über BIONICLE im Allgemeinen und im Besonderen schreiben dürft.
Benutzeravatar
Toa-Nuva
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1603
Registriert: Sonntag 7. Februar 2010, 19:39
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Beitrag von Toa-Nuva » Sonntag 20. Juni 2010, 04:52

Naja, es sind zwar "nur" vier Filme, aber die Frage war ja danach, wie viele (verschiedene) DVDs es gibt. Und da gibt es viel mehr. Schließlich erhalten viele Länder eine eigene DVD-Version von den Filmen. Alleine schon, wenn man die verschiedenen Amazons durchgeht, kommt man da schnell auf 20 verschiedene DVDs (jeweils 4 in Amerika, England, Deutschland und Frankreich, 3 in Japan und eine in China), und es gibt sicherlich noch viel mehr. ;)

Übrigens, falls es übrigens jemanden interessiert - "BIONICLE - The Trilogy" kostet auf Amazon.de derzeit nur 5 Euro (bzw 8 Euro inkl Versandkosten). Falls sich also jemand günstig und legal die ungekürzten Versionen von B1 und B3 zulegen will, ist das eine gute Gelegenheit. ;) Ich weiß nicht mehr, wie viel ich damals für die Trilogy gezahlt habe, aber es war sicherlich mehr.
Achtung, kurzer Hinweis:
Toa Nuva = Helden aus BIONICLE
Toa-Nuva = ich
Bitte auseinanderhalten. ;)

Benutzeravatar
Helios
Moderator
Moderator
Beiträge: 249
Registriert: Freitag 9. April 2010, 18:59
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Beitrag von Helios » Sonntag 20. Juni 2010, 09:15

Toa-Nuva hat geschrieben:Naja, es sind zwar "nur" vier Filme, aber die Frage war ja danach, wie viele (verschiedene) DVDs es gibt. Und da gibt es viel mehr. Schließlich erhalten viele Länder eine eigene DVD-Version von den Filmen. Alleine schon, wenn man die verschiedenen Amazons durchgeht, kommt man da schnell auf 20 verschiedene DVDs (jeweils 4 in Amerika, England, Deutschland und Frankreich, 3 in Japan und eine in China), und es gibt sicherlich noch viel mehr. ;)

Übrigens, falls es übrigens jemanden interessiert - "BIONICLE - The Trilogy" kostet auf Amazon.de derzeit nur 5 Euro (bzw 8 Euro inkl Versandkosten). Falls sich also jemand günstig und legal die ungekürzten Versionen von B1 und B3 zulegen will, ist das eine gute Gelegenheit. ;) Ich weiß nicht mehr, wie viel ich damals für die Trilogy gezahlt habe, aber es war sicherlich mehr.



Ich habe von der Trilogy noch nie was gehört, also würde mich das schon anmachen, aber sie ist gebraucht, und ich traue keinen Leuten, die gebrauchte DVDs verkaufen.Ich will sie wenn dann ohne Kratzer, auch wenn ich dafür wohl zu spät dran bin...
Helios
"Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame." - War Doctor, Doctor Who

Benutzeravatar
Mata Nui123
Erlöster Toa
Beiträge: 180
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 00:22
Wohnort: Berlin, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Beitrag von Mata Nui123 » Sonntag 20. Juni 2010, 09:18

Ich habe nur Bilder von der Triologie gesehen.
Ich wusste nicht,
dass es etwas zum Kaufen ist.
Würde schon kaufen.
Aber neu.
Vielleicht kaufe ich es mir doch gebraucht.

Benutzeravatar
Nuhrii the Metruan
Administrator
Administrator
Beiträge: 1340
Registriert: Sonntag 7. Februar 2010, 19:26
Wohnort: Baden-Württemberg, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Beitrag von Nuhrii the Metruan » Sonntag 20. Juni 2010, 09:22

Hmm... vielleicht hol ich mir die Trilogie sogar. Ich hab bei Amazon schon gebraucht den MoL-Roman gekauft sowie ungeöffnete Maskenpackungen von Privathändlern und habe nur gute Erfahrungen gemacht.

Aber erst muss ich mal meine ganzen Geschäfte auf BZP abwickeln. ;)
For the night is dark and full of terrors.

Benutzeravatar
Helios
Moderator
Moderator
Beiträge: 249
Registriert: Freitag 9. April 2010, 18:59
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Beitrag von Helios » Sonntag 20. Juni 2010, 10:55

²Helios: Also ich weiß nicht mehr genau, wie das in der deutschen Fassung aussieht (seit ich mir die UK-Versionen der Filme geholt habe, hab ich mir die deutschen nie mehr angesehen), aber da musst du was falsch interpretiert haben. Ja, es liegen ein paar Teile in der Gegend rum, auch in der UK-Version - aber die stammen nicht von Roodaka.
Du hattest recht. Ich habe mich von der deutschen Version täuschen lassen. Ist ja aber auch dumm, dass alles geschnitten wurde....
Helios
"Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame." - War Doctor, Doctor Who

johnsen447
Zyglak
Beiträge: 3
Registriert: Montag 1. März 2010, 10:08

Re: Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Beitrag von johnsen447 » Sonntag 20. Juni 2010, 21:14

Wo ist denn der erste Film geschnitten? Die dt. Version läuft 71 min und die uk. Version nur 70 min.
Im Vergleich die dt. Version vom dritten läuft 66 min. die uk. Version da gegen 72 min.

aber das ist doch normal das in diesem unserem Land so gut wie alle filme geschnitten werden.
Ein hoch auf die FSK.

Benutzeravatar
Toa-Nuva
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1603
Registriert: Sonntag 7. Februar 2010, 19:39
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Beitrag von Toa-Nuva » Montag 21. Juni 2010, 01:15

johnsen447 hat geschrieben:Wo ist denn der erste Film geschnitten? Die dt. Version läuft 71 min und die uk. Version nur 70 min.
Äh... KA, wo du die Zahlen her hast - irgendwas stimmt da wohl nicht. o.O xD
*Filme rauskram*
Also, einschließlich der Credits und allem ist die deutsche Version 70 Minuten und 6 Sekunden lang, die UK-Version 74 Minuten und 18 Sekunden. Es wiurden also etwas über 4 Minuten rausgeschnitten. Und zur Frage, wo er geschnitten ist, zitiere ich einfach mal eine Liste, die ich vor knapp einem Jahr mal für das Wiki-Nui geschrieben habe:
Aufgrund der sehr strikten Jugendschutzgesetze in Deutschland wurden mehrere Szenen in der deutschen Version des Films herausgeschnitten, damit der Film eine niedrigere Altersfreigabe bekommt. Bei einem direkten Vergleich der geschnittenen und ungeschnittenen PAL-Fassungen ist letztere um über 4 Minuten länger. Dennoch wurde sie beispielsweise in England von der BBFC ganz ohne Altersbegrenzung freigegeben, während die FSK den geschnittenen Film für Deutschland erst ab 6 Jahren freigegeben hat.
  • Die meisten Szenen, in denen die Rahkshi ihre Köpfe öffnen und die Kraata darin zu sehen sind, wurden in der deutschen Version entfernt.
  • Als Makuta die ersten drei Rahkshi losschickt, ist in der englischen Version zu sehen, wie er eine Kraata hervorholt und mit ihr einer der Rahkshi belebt. Außerdem werden in der Originalversion auch die ersten drei Rahkshi "vorgestellt", indem Makuta ihre Kräfte nennt, und gegen welche der drei Tugenden diese Kraft effektiv sein soll. In der deutschen Version ist diese "Vorstellung" nur bei der zweiten Rahkshi-Gruppe zu sehen.
  • Als die Rahkshi Ta-Koro angreifen, ist nur in der Originalversion ist zu sehen, wie die Matoraner panisch vor den Rahkshi fliehen. Zwei Matoraner verstecken sich in einem Haus, und da die Rahkshi zu groß für die Tür sind, bricht einer von ihnen in Kopfhöhe ein Loch in die Wand. Ein weiterer Rahkshi bedroht gerade Hahli, doch sie wird von Gali gerettet.
  • Die Szene, in der Tahu in Ta-Koro in gegen Lerahk kämpft, ist ebenfalls stark gekürzt. Lerahk schlägt so stark auf den Boden unter Tahu, dass Tahu umfällt. Lerahk kommt Tahu näher und drückt seinen Stab gegen den Toa, während Tahu verzweifelt versucht, den Stab wegzudrücken. Schließlich gewinnt Tahu die Oberhand und drückt den Rahkshi zu Boden. Gali, die das nicht rechtzeitig sieht, trennt die beiden mit einem Wasserschwall voneinander.
  • Auch der Angriff auf Onu-Koro ist stark gekürzt. Nachdem die Rahkshi sich aus dem Geröll befreien, unter dem Onua sie begraben hat, stellen sich Onua und Pohatu ihnen im Nahkampf. Die beiden Toa werden jedoch schnell außer Gefecht gesetzt, da Vorahk Onuas gesamte Energie absaugt und Turahk Pohatu vor Angst erstarren lässt.
  • Nachdem Tahu wegen des Giftes die Kontrolle über sich verliert, greift er Gali mit seinen Feuerkräften an. Gali weicht aus und springt zu einem Stalagtit, hinter dem sie sich dann versteckt.
  • Als Takua durch das Innere eines Kamin aus Onu-Wahi fliehen will, durchbrechen die Rahkshi die Wand von außen und versuchen nach ihm zu greifen. Da er außer Reichweite ist, klettern die Rahkshi den Kamin an der Außenseite weiter hoch, bis Pohatu eingreift und sich die Rahkshi erneut ihm zuwenden.
  • Auch das "Kolhii-Spiel" zwischen Takanuva und Makuta wurde gekürzt. Darunter wurde auch eine Szene entfernt, in der Makuta seinem Gegner wie ein Beserker einen Schatten-Ball nach dem anderen entgegenschleudert und dieser nur knapp ausweichen kann.
Natürlich ist das keine vollständige Liste aller Unterschiede; sie bietet aber zumindest einen Überblick über die größten Unterschiede zwischen den beiden Versionen des Films.
Und dein Hoch auf die FSK möchte ich hiermit auch gleich noch auf die USK ausweiten, aber das nur mal ganz so nebenbei. ;)
Achtung, kurzer Hinweis:
Toa Nuva = Helden aus BIONICLE
Toa-Nuva = ich
Bitte auseinanderhalten. ;)

Benutzeravatar
Nuhrii the Metruan
Administrator
Administrator
Beiträge: 1340
Registriert: Sonntag 7. Februar 2010, 19:26
Wohnort: Baden-Württemberg, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Beitrag von Nuhrii the Metruan » Montag 21. Juni 2010, 12:00

Ich hab mir grad mal MoL in der ungekürzten Fassung angesehen und finde den Film auf einmal viel besser... diese paar Szenen waren 1. alles andere als "brutal" und 2. verschönerten sie den Film.
For the night is dark and full of terrors.

Benutzeravatar
MBX
Zyglak
Beiträge: 8
Registriert: Montag 19. April 2010, 15:37

Re: Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Beitrag von MBX » Montag 21. Juni 2010, 13:24

Kann mir auch kaum vorstellen, dass Szenen in Bionicle-Filmen brutal sein können. Da schockiert einen doch viel mehr ein Blick in eine Casting-Show.

Benutzeravatar
Toa-Nuva
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1603
Registriert: Sonntag 7. Februar 2010, 19:39
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Die Kürzungen der BIONICLE-Filme

Beitrag von Toa-Nuva » Montag 21. Juni 2010, 14:22

Bei den meisten geschnittenen Szenen ging es wohl weniger um den Gewalt- als um den "Grusel"faktor. ;) Warum man in anderen Ländern den Kindern aber mehr zumuten kann als bei uns, kann man echt nicht nachvollziehen. (Wie in meinem Selbstzitat ja auch geschrieben - in England ist der ungeschnittene Film ab 0 Jahren, in Deutschland der geschnittene ab 6 Jahren. Greg hat ja glaub ich auch mal erwähnt, dass er (oder der dritte, kA) beinahe gar nicht in Deutschland veröffentlicht worden wäre.)

Immerhin ist der erste Film aber ja noch ganz "anschaubar" - wenn man nicht weiß, dass was fehlt, merkt man davon auch fast nichts. Bei genauem Hinsehen ist mir im Laufe der Zeit nur eine einzige Stelle aufgefallen, bei der ich mir dachte "Da könnte was fehlen". Naja, und dann gab es noch eine zweite Stelle, aber da war in einem der Extras die vollständige Szene zu sehen, ansonsten wäre mir das auch nicht aufgefallen. (Wobei man sich hier auch wieder fragen muss: Warum ist diese Szene zu gruselig für den Film, aber "harmlos" genug, um sie in den Extras zu zeigen? Das war übrigens eine der Szenen, in denen ein Rahkshi seinen Kopf aufreißt.)

Und mir gefallen die geschnittenen Szenen natürlich auch großartig, aber ich frage mich, ob das nicht anders gewesen wäre, wenn diese Szenen nicht geschnitten worden und ich sie von Anfang an gekannt hätte. Dann wären sie halt einfach nur ein ganz normaler Teil des Films gewesen; So war es aber eben eine echte Offenbarung, als ich die Szenen zum ersten Mal gesehen habe und dadurch gefallen sie mir irgendwie viel besser. xD
Achtung, kurzer Hinweis:
Toa Nuva = Helden aus BIONICLE
Toa-Nuva = ich
Bitte auseinanderhalten. ;)

Antworten